Begleiteter Umgang

Wir praktizieren seit 1996 den „Begleiteten Umgang" für Scheidungs- und Trennungskinder. Die Eltern können sowohl beim Stadt- als auch beim Kreisjugendamt einen Antrag stellen. Wenn diese den Begleiteten Umgang befürworten, übernehmen sie Teile der anfallenden Kosten. In den letzten Jahren wurden von uns viele Familien betreut. Die meisten Familien werden uns direkt von den Jugendämtern und Gerichten geschickt.

Der Begleitete Umgang findet nach Vereinbarung mit Frau Walter normalerweise in den Räumen der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche (BEKJ) in der Herdstraße 4 in Villingen statt. Terminvereinbarungen können über die Telefonnummer des Begleiteten Umgangs 07721/62990 ausgemacht werden.

Der Kinderschutzbund bietet den Begleiteten Umgang an und dient damit dem Recht des Kindes auf Umgang mit beiden Eltern. Wir ermöglichen die Anbahnung, Wiederherstellung oder Weiterführung der Besuchskontakte zwischen dem Kind und dem Elternteil, bei dem es nicht wohnt. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit den Jugendämtern, der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche und dem Familiengericht.

Wir betreuen durchschnittlich pro Jahr cirka 20 Familien. Auf die besonderen Problemlagen muss dabei auf verschiedenste Art eingegangen werden. Diese sind u.a.:

 

  • Die „normalen“ Fälle des Zurückhaltens der Kinder durch einen der Ex-Partner.
  • Fälle ohne innere Trennung der beiden Ex-Partner.
  • Familien in denen Pflegeeltern eingesetzt sind.
  • Annäherungsverbot eines der beiden Ex-Partner.
  • Migrationshintergrund eines oder beider Ex-Partner mit deren kulturspezifischen Verhaltensmustern.
  • Von einem der Ex-Partner geäußerter Verdacht der sexuellen Belästigung der Kinder.

 

Im Begleiteten Umgang sind alle Schichten unserer Gesellschaft vertreten. Der Streit um die Unterhaltszahlungen ist hierbei auch immer wieder Gesprächsthema.

 

Frau Walter wird öfter von den Gerichten wegen ihrer Erfahrungen im Begleiteten Umgang als Gutachterin und Zeugin herangezogen. Die Zusammenarbeit mit den Jugendämtern und Gerichten läuft gut. Zweimal jährlich treffen sich die Mitarbeiter des Begleiteten Umgangs aus ganz Süddeutschland in Stuttgart. Dieser Erfahrungsaustausch ist sehr wichtig, da viele Informationen ausgetauscht werden. Zusätzlich werden Fortbildungen besucht und an den Arbeitskreisen „Forum Kind & Familie“ und „Sexuelle Gewalt“ teilgenommen. Einmal jährlich findet ein Treffen mit den Familienrichtern und anderen Institutionen, die in Trennungs- und Scheidungsfamilien involviert sind, statt.

 

Leider muss man immer noch sagen: im Begleiteten Umgang erlebt man Macht der Eltern und Ohnmacht der Kinder. Und deshalb ist der Kinderschutzbund an dieser Stelle als „Anwalt des Kindes“ an der richtigen Stelle, denn trotz aller Schwierigkeiten erreichen wir durch den Begleiteten Umgang und Gespräche mit den Eltern eine hohe Erfolgsquote.

 

Hier finden Sie uns

Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Villingen-Schwenningen e.V.

Bogengasse 11/1

78050 Villingen-Schwenningen

Kontakt

Rufen Sie einfach an

 

Geschäftsführung:

Alfred Zahn

0160 280 240 4 oder 07721 4361

gf(at)dksb-vs.de

 

Vorstand:

Birgitta Schäfer

07721 21061

dksb(at)dksb-vs.de

 

Telefonberatung Familienhilfe und begleiteter Umgang:

07721 62990

fh(at)dksb-vs.de oder bu(at)dksb-vs.de

 

Babysittervermittlung:

07721 65233

 

Kinderkrippe "Am Steppach"

Adlerring 1/2

78048 Villingen-Schwenningen

07721 64686

kksteppach(at)dksb-vs.de

 

Kinderstüble "Am Sägebach"

Schillerstraße 4

78048 Villingen-Schwenningen

07721 9929586

kssaegebach(at)dksb-vs.de

 

Kinderstüble "Zum Moosbach"

Schopfelenstraße 6

78056 Villingen-Schwenningen

07720 6609191

ksmoosbach(at)dksb-vs.de