Trägerkonferenz (offene Jugendarbeit)

Da wir als Träger der Gemeinwesen orientierten Jugendarbeit im Steppach offene Jugendarbeit betreiben, sind wir Mitglied in der Trägerkonferenz offene Jugendarbeit.

 

In dieser Trägerkonferenz gilt folgende Geschäftsordnung:

 

Geschäftsordnung für die 'AG 78 der Kommunalen Jugendarbeit in VS' nach § 78 SGB VIII

 

1 Präambel

 

1.1 Grundlage der Arbeitsgemeinschaft (AG) ist der § 78 des Kinder- und Jugendhilfegesetzes.

Die AG ist ein Zusammenschluss anerkannter Träger der freien Jugendhilfe, der verbandlichen Kinder- und Jugendarbeit und des öffentlichen Trägers der Jugendhilfe der Stadt Villingen-Schwenningen.

 

1.2 Die AG geht vom Grundsatz der Achtung und Wahrung der Interessen der Mitglieder aus. Die Selbständigkeit, Eigenart und Unabhängigkeit der Mitglieder wird durch die AG nicht berührt.

 

1.3 Die AG gibt sich den Namen 'AG 78 der Kommunalen Jugendarbeit in VS'.

 

1.4 Die AG ist Forum für die Beratung anstehender Fragen der Planung, der fachlichen Weiterentwicklung und der Qualitätssicherung der Kinder- und Jugendarbeit in der Stadt Villingen-Schwenningen.

 

2 Ziele und Aufgaben

 

Die AG verfolgt insbesondere folgende Ziele und Aufgaben:

 

2.1 Kinder und Jugendliche sollen an ihre Interessen berührenden Planungen, Maßnahmen und Entscheidungen in angemessener Weise beteiligt werden. Hierzu tragen die in der AG 78 Jugendarbeit vertretenen Träger und Fachkräfte bei.

 

2.2 Die AG 78 Jugendarbeit unterstützt die Jugendhilfeplanung bei der Ermittlung von Angeboten, Bedarfen und Maßnahmen für Kinder, Jugendliche und Familien in der Stadt Villingen-Schwenningen. Insbesondere unterstützt die AG 78 Jugendarbeit die Stabstelle Jugendhilfeplanung im Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport bei der Erstellung der gesamtstädtischen Sozialplanung.

 

2.3 Die AG 78 begleitet Prozesse der Qualitätssicherung und Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendarbeit in der Stadt Villingen-Schwenningen.

 

2.4 Die AG 78 stellt die Netzwerkarbeit zwischen verbandlicher, offener, städtischer, kirchlicher und ehrenamtlicher Jugendhilfe sicher. Insbesondere sollen durch die AG 78 die Angebote und Maßnahmen der Jugendarbeit im Stadtgebiet aufeinander abgestimmt und koordiniert werden.

 

2.5 Weiteres Ziel der AG 78 ist die Förderung des Informations- und Fachaustausches.

 

2.6 Die AG 78 erarbeitet Stellungnahmen und Empfehlungen für den Jugendhilfeausschuss

 

3 Mitgliedschaft und Stimmrecht

 

Die AG setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

 

  • Träger der öffentlichen Jugendhilfe (Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport)
  • anerkannte Träger der freien Jugendhilfe
  • Vertreter der verbandlichen Jugendarbeit
  • Träger geförderter Maßnahmen.

 

Jeder Träger ist bzw. die Vertreter der verbandlichen Jugendarbeit sind mit einer Stimme stimmberechtigt. Im Verhinderungsfall geht das Stimmrecht auf den Stellvertreter über.

 

3.1 Für das Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport der Stadt Villingen-Schwenningen nimmt der Leiter des Amtes stimmberechtigt an den Sitzungen der AG teil. Er kann den Sitz in der AG an ein/e leitende/n Mitarbeiter/in delegieren.

 

3.2 Die Träger der freien und verbandlichen Jugendarbeit sowie die Träger geförderter Maßnahmen entsenden jeweils ein stimmberechtigtes Mitglied zu den Sitzungen der AG. Die Träger und Verbände müssen selbst sicherstellen, dass dieses Mitglied die Interessen seines Trägers bzw. Verbandes wahrnimmt.

 

3.3 Die Träger der freien und verbandlichen Jugendarbeit sowie die Träger geförderter Maßnahmen bestimmen jeweils eine/n Stellvertreter/in. Diese können zudem aktiv, ohne Stimmrecht, an jeder Sitzung teilnehmen.

 

3.4 Die Träger der freien und verbandlichen Jugendarbeit sowie die Träger geförderter Maßnahmen können bis zu zwei nicht stimmberechtigte Mitglieder/Mitarbeiter zu der AG 78 Jugendarbeit entsenden.

 

3.5 Vertreter sachverwandter Bereiche oder für die Kooperation mit der Jugendhilfe wichtige Institutionen können beratend hinzugezogen werden.

 

3.6 Neue anerkannte Träger der freien Jugendhilfe oder weitere Träger geförderter Maßnahmen nach §§11,13 SGB VIII können der AG gegenüber durch schriftliche Erklärung ihre Mitgliedschaft in der AG beantragen. Über die Aufnahme bestimmen die Mitglieder der AG nach mindestens einem Jahr aktiver und nachgewiesener Tätigkeit in dem Arbeitsfeld Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit.

 

4 Geschäftsführung

 

4.1 Dem Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport obliegt die Geschäftsführung. Sie beinhaltet Einladungen zu den Sitzungen, Versand der Sitzungsprotokolle sowie das Führen der Mitgliederliste.

 

5 Sitzungen, Beschlussfassung und Berichterstattung

 

5.1 Die AG tritt bei Bedarf, aber mindestens zweimal jährlich, in zeitlicher Nähe zu den

Jugendhilfeausschusssitzungen zusammen. Die Termine werden für das gesamte Jahr festgelegt und spätestens im Januar eines jeden Jahres den Mitgliedern schriftlich mitgeteilt.

 

5.2 Die Geschäftsführung stellt die Tagesordnung auf und leitet die Sitzungen.

 

5.3 Tagesordnungspunkte kann jedes Mitglied vorschlagen.

 

5.4 Beschlüsse über Stellungnahmen und Empfehlungen werden soweit möglich einvernehmlich oder mit einfacher Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder verabschiedet. Auf Antrag mindestens eines Mitglieds der AG werden auch Minderheitsvoten protokolliert und dem Jugendhilfeausschuss gemeldet.

 

5.5 Das Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport berichtet dem Jugendhilfeausschuss über die Arbeit des Gremiums mindestens einmal im Jahr.

 

6 Inkrafttreten und Änderungen der Geschäftsordnung (GO)

 

6.1 Über Gründung und Auflösung der Arbeitsgemeinschaft entscheidet der Jugendhilfeausschuss.

 

6.2 Die Geschäftsordnung wurde am 11.Oktober 2018 in der öffentlichen Sitzung des Jugendhilfeausschusses mehrheitlich beschlossen und tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft. 

Hier finden Sie uns

Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Villingen-Schwenningen e.V.

Bogengasse 11/1

78050 Villingen-Schwenningen

Kontakt

Rufen Sie einfach an

 

Geschäftsführung:

Alfred Zahn

0160 280 240 4 oder 07721 4361

gf(at)dksb-vs.de

 

Vorstand:

Birgitta Schäfer

07721 21061

dksb(at)dksb-vs.de

 

Telefonberatung Familienhilfe und begleiteter Umgang:

07721 62990

fh(at)dksb-vs.de oder bu(at)dksb-vs.de

 

Babysittervermittlung:

07721 65233

 

Kinderkrippe "Am Steppach"

Adlerring 1/2

78048 Villingen-Schwenningen

07721 64686

kksteppach(at)dksb-vs.de Handynummer: 0162 3165 112

 

Kinderstüble "Am Sägebach"

Schillerstraße 4

78048 Villingen-Schwenningen

07721 9929586

kssaegebach(at)dksb-vs.de

 

Kinderstüble "Zum Moosbach"

Schopfelenstraße 6

78056 Villingen-Schwenningen

07720 6609191

ksmoosbach(at)dksb-vs.de Handynummer: 0152 0581 5499